Eltern

Allgemeine Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst finden Sie hier: http://www.km.bayern.de/eltern.rss

Ein paar konkrete Hinweise zu häufig gestellten Fragen:

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind bei Krankheit telefonisch vor 8 Uhr bei unserer Sekretärin. Bitte sagen Sie dazu, wie lange die Erkran­kung voraussichtlich dauert, da wir sonst davon ausgehen, dass das Kind am nächsten Tag wieder in der Schule ist. Liegt uns keine Entschuldigung vor, muss die Sekretärin telefonisch nachfragen und, sollte sie unter der uns bekannten Telefonnum­mer niemanden erreichen, die Polizei einschalten.

Auch wenn Sie Ihr Kind telefonisch entschuldigt haben, brauchen wir noch eine schriftliche Entschuldigung.

Bei einer Krankheitsdauer von mehreren Tagen oder bei sehr häu­figen Erkrankungen kann im Einzelfall ein ärztliches Attest verlangt werden.

Fehlt ein Kind unentschuldigt, beantragt die Schule die Verhän­gung eines Bußgeldes durch das Landratsamt.

Kinder sollten nur dann zuhause bleiben, wenn sie wirklich krank sind. Sie versäumen sonst Unterricht, was zu Problemen führen kann. Wenn sie aber krank sind, sollten sie nicht in die Schule ge­hen, da sie dann zum einen selbst nicht lernfähig sind, zum an­deren aber auch andere Kinder anstecken können.

Befreiung vom Unterricht

Wenn Sie Ihr Kind für einige Stunden vom Unterricht, z.B. wegen eines Arztbesuches o.Ä. befreien lassen wollen, fragen Sie bitte vorher bei der Klassenleitung nach. Soll Ihr Kind einen ganzen Tag oder länger vom Unterricht befreit werden, so stellen Sie bitte einen formlosen schriftlichen Antrag bei der Schulleitung.

Unterrichtsbefreiungen vor und nach den Ferien sind grund­sätz­lich nicht möglich.

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind vom Schwimm- und Sportunter­richt nur in dringenden Ausnahmefällen. Achten Sie bitte stets da­rauf, dass Ihr Kind die geeigneten Sport- bzw. Schwimmsachen dabei hat.

Handy– MP3-Player und Internet

Der Gebrauch dieser Geräte ist in der Schule verboten. Werden sie trotzdem benutzt, werden sie abgenommen und müssen von den Eltern abgeholt werden.

Bitte erklären Sie Ihrem Kind auch, dass es verboten ist, Fotos oder Filme von Schülern oder Lehrkräften ohne deren Einver­ständnis ins Internet zu stellen. Bitte achten Sie als Eltern (und damit Verantwortliche!) darauf.

Schwimmen

Bitte achten Sie gerade jetzt im Winter darauf, dass Ihr Kind dann, wenn Schwimmen ist, eine Mütze dabei hat. Es sind nicht so viele Föhne vorhanden, dass alle Kinder ihre Haare vollkommen tro­cken föhnen können. Mit feuchtem Haar können wir die Kinder aber nicht ins Freie las­sen. Kinder, die ohne Mütze kommen, können nicht mitschwim­men! Bitte geben Sie Ihren Kindern nur gute Schwimmbrillen, die Ihrem Kind auch wirklich helfen – Fr. Block berät Sie gerne. Sie können die richtige Brille auch bei Ihr kaufen.