Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

in den Pfingsferien werden wir eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 6 anbieten.  Diese darf aber nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen besucht werden.Eine Berechtigung Kinder für die Notbetreuung anzumelden haben nur Eltern, die in einer kritischen Infrastruktur tätig sind und Alleinerziehende. Grunvoraussetzung ist immer eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass eine Beschäftigung in der Zeit der Pfingstferien unbedingt notwendig ist oder die Urlaubstage schon in den vergangenen Wochen aufgebraucht wurden.

Bitte geben Sie diese Bestätigung ausgefüllt in der Verwaltung bis zum 27.05.2020 ab.

Anmeldung zur Notbetreuung in den Pfingsferien: Formular_Anmeldung

 

Download von Schreiben des Kultusministeriums an Eltern: Schreiben vom 18.05.2020

 

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 die Bayerische Staatsregierung hat in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Kultusministerium einen Fahrplan für die Rückkehr der Schülerinnen und Schüler in die Schule erarbeitet und in dieser Woche vorgestellt.

Ab dem 11.05.2020 werden die 4. Klassen, die 8. Klassen und die Vorbereitungsklasse 1 wieder in die Schule kommen. Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klassen können zu pädagogischen und unterstützenden Gesprächen alleine oder zusammen mit Ihren Eltern  in die Schule kommen. Diese Termine werden die Klassenleitungen mit Ihnen vereinbaren. Kinder, die eine Klasse des gebundenen Ganztages besuchen können auf Antrag der Eltern bis zum normalen Schulschluss in der Schule betreut werden.

Ab dem 18.05.2020 folgen dann die 1. Klassen und die 5. Klassen.

Alle anderen Klassen kommen nach den Pfingstferien am 15.06.2020 zum Unterricht in die Schule.

Dieser Zeitplan kann aber nur eingehalten werden, wenn sich die Zahl der Coronaerkrankten nicht deutlich erhöht.

Die Vorgaben des Kultusministeriums für den Unterricht in der Schule sind folgende:

-          Alle Schüler werden maximal 3 Stunden pro Schultag unterrichtet.

-          Der Unterricht erfolgt nur in den Kernfächern Mathe, Deutsch, HSU in der Grundschule und Mathe, Deutsch, Englisch und BOZ in der Mittelschule.

-          Im Mittelpunkt des Unterrichts in den ersten Wochen steht die Wiederholung  von Lerninhalten der vergangenen Wochen, den die Schülerinnen und Schüler zuhause bearbeitet haben.

-          Probearbeiten sollen keine geschrieben werden, ab der zweiten Schulwoche können aber Leistungsnachweise erhoben werden.

-          Über die genauen Regelungen für den genauen Ablauf des Unterrichts in den jeweiligen Jahrgangsstufen werden Sie rechtzeitig durch die Klassenleitungen Ihrer Kinder informiert.

Der Unterricht in der Schule kann aber nur unter ganz besonderen Regeln erfolgen:

-          In einem Klassenzimmer werden nur max. 15 Kinder gleichzeitig sein, größere Klassen werden geteilt und parallel in der Schule unterrichtet, teilweise auch zu unterschiedlichen Zeiten.

-          Alle Schülerinnen und Schüler müssen mind. 2 Meter Abstand zueinander einhalten. Dies gilt auch auf dem Schulweg.

-          Die Schülerinnen und Schüler dürfen ihr Arbeitsmaterial nicht austauschen.

-          Es wird nur teilweise Pausen auf dem Pausenhof geben

-          Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich mehrmals täglich die Hände waschen, es ist eine ausreichende Menge an Seife und Desinfektionsmittel vorhanden.

-          Alle Schülerinnen und Schüler müssen während des Aufenhalts in der Schule immer einen Nase-Mund-Schutz tragen. Bitte besorgen Sie diesen Schutz rechtzeitig oder fertigen Sie ihn selbst an.  Dieser Schutz  muss täglich gereinigt werden.  Die Mund-Nase-Bedeckung darf nur nach der Erlaubnis durch die Lehrkraft abgenommen werden und nur dann, wenn der Schüler/ die Schülerin fest an seinem/ihrem Arbeitsplatz sitzt. Solange sich die Schülerinnen/ Schüler im Klassenzimmer bewegen oder sich in den Gängen, auf den Toiletten oder auf dem Schulgelände befinden müssen sie die Mund-Nase-Bedeckung tragen.

-          In der Schule wird kein Mittagessen angeboten, auch der Pausenverkauf findet nicht statt.

-          Nur wenn sie fest am Arbeitsplatz sitzen können Schülerinnen und Schüler etwas essen oder trinken. Da eine abgenommene Nase-Mund-Bedeckung nicht erneut aufgesetzt werden sollte bitten wir sie Ihrem Kind eine zweite Bedeckung mit in die Schule zu geben.

-          Schülerinnen und Schüler, die sich nicht an diese Regeln halten oder die ohne einen ausreichenden Nase-Mund-Schutz in die Schule kommen müssen die Schule sofort verlassen oder durch die Eltern abgeholt werden.

Bitte informieren Sie uns sofort, wenn bei Ihrem Kind Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Atemproblemen, Durchfall/Erbrechen oder Schnupfen auftreten und schicken Sie Ihr Kind dann auf keinen Fall in die Schule.

Schülerinnen und Schüler mit einer dauerhaften Erkrankung können vom Unterricht in der Schule befreit werden, wenn durch diese Erkrankung ein erhöhtes Risiko besteht.

Aktuelle Informationen:

24.04.2020

Alle wichtigen Informationen zum Quali 2020

Prüfungstermine, Prüfungsinhalte, Ansprechpartner - praktische Prüfung Sport findet doch statt

» mehr

23.04.2020

Anmeldung zur OGS Mittelschule

Download des Anmeldformulars

» mehr

15.12.2019

Wichtige Kontakte auf einen Blick

Telefonnummern, Mail-Adressen

» mehr