Gesucht und Gefunden an der ASt: Engagement!

Seit es den Bundesfreiwilligendienst gibt, engagieren sich junge Leute hier als Freiwillige an der ASt. In diesem Jahr sind es drei junge Frauen, die in der Betreuung mitarbeiten und so unseren Kindern viel geben und selbst viele Erfahrungen sammeln. 

Auch für das nächste Schuljahr suchen wir wieder Freiwillige - Wer hat Lust, sich hier zu engagieren? Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 09191/65455 

 

Die Adventszeit an der ASt

Wie in jedem Jahr so fanden auch dieses Jahr wieder viele weihnachtliche Aktionen statt. Jeden Montag stimmten sich die Klassen eins bis sechs mit Liedern und Gedichten gemeinsam auf die schöne Zeit ein. Unter der fachkundigen Leitung von Annette Wagner und Rainer Fleischmann steigen so himmlische Klänge empor und erfeuen die Kinder. Eltern, Schüler und Lehrer waren gemeinsam in der Weihnachtsbäckerei aktiv und hatten viel Freude dabei. Die Mittelschüler konnten am Mittwoch bei einem gemeinsamen Weihnachtsgottesdienst etwas von der Weihnachtsbotschaft erfahren. Viele Klassen besuchten den Weihnachtsmarkt oder bereiteten für ihre Eltern oder auch für sich selbst eine Klassen-Weihnachtsfeier vor. Die Grundschule fuhr nach Bamberg und sah dort das Weihnachtsstück "Peterchens Mondfahrt" an.

 Zwei Aktionen, die die ganze Schule betrafen, stellen wir hier vor:

Kinder helfen Kindern!

Bereits zum zweiten Mal fand an der Adalbert-Stifter Schule die Kampagne "Kinder helfen Kinder" von der Initiative ADRA e.V. unter der Leitung von Frau Bail-Dippold statt. Mehrere Klassen sammelten Süßigkeiten, Stofftiere, Schulmaterial, u.v.m. für Kinder in Mazedonien und gaben dies als Päckchen ab. Im Rahmen eines  Sozialprojektes der Klasse 6b mit der Partnerklasse der Hainbrunnen Schule und mit einigen Schüler der Klasse 10/II als Tutoren wurde zudem auch noch ein großer Pausenverkauf veranstaltetet. Die Schüler verkauften an einem Tag selbstgebackene Kuchen, Obstspieße, Laugengebäck, Popcorn und Getränke. Dabei machten die Schüler einen Gewinn von 170,65 €.

Die Gewinnsumme aus dem Pausenverkauf wurde mit den Päckchen an ADRA e.V. übergeben.

Den Schülern der Adalbert-Stifter Schule war es ein großes Anliegen, dass auch andere Kinder ein schönes Weihnachten haben und dass sie einmal Glück erfahren sollen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Schüler, Lehrer und Erzieher, die so toll gespendet haben.

 Achtung der Nikolaus kommt!

Dieses Jahr wollte die SMV (Schüler-Mit-Verantwortung) der Adalbert- Stifter Schule Forchheim zum Nikolaustag allen Schülern einen Schokoladen-Nikolaus spendieren. Jede Klasse konnte mitmachen. Einzige Bedingung war, dass die einzelnen Klassen auch etwas bei dem Besuch des Nikolauses vortragen sollten. So machten fast alle Klassen mit und trugen mit Liedern, Gedichten oder Tanzeinlagen Verschiedenes vor.

Die Schülersprecher (Zeki, Mert, Stefanie) und dessen Vertreter (Lätizia und Arthur) spielten ihre Rollen als Nikoläuse, Engeln oder Rentier großartig.

Es war ein großer Erfolg und es machte allen viel Spaß.

So bedankten sich einige Schüler sogar mit Plätzchen beim Nikolaus oder wie die Klasse 2a (Klassenleitung ... ?) mit selbstgestalteten Dankeschön-Briefen.

 

Der Vorlese-Wettbewerb an der ASt

Wer liest besser?

Im Rahmen eines bundesweiten Vorlesewettbewerbs ermittelte die Adalbert Stifter Schule ihre Favoritin Lea- Sophie Ruf (6b).  In der Vorauswahl haben die beiden sechsten Klassen im Klassenverband ihre beiden besten Leser gefunden. So trat aus der Klasse 6a, Michael Eisele und Celina Wiener (Klassenleitung Fr. Schneider) und aus der Klasse 6b, Nicole Rosin und Lea-Sophie Ruf  (Klassenleitung Fr. Pfister) an.  Mit dem Fremdtext „Der Affe und das Krokodil“ mussten die besten Leser vor der neutralen Jury, bestehend aus Sophie Fischer und Robert Kastl, ihr Können zeigen. Anschließend durfte jeder einen selbst gewählten Text für maximal drei Minuten vorlesen. Dabei wurden Geschichten aus Lektüren oder Lesebuch vorgetragen. Am Ende beglückwünschte die Rektorin Frau Haderlein alle Leser für ihren Mut vor den beiden Klassen vorzulesen. Die Siegerin erhielt einen Gutschein von 15€ aus einem Buchhandel und die Mitstreiter gingen mit Buchgeschenken auch nicht leer aus.

Für alle Mitwirkenden kam ein Gefühl von Wettbewerb auf und ein gewisses Vorlesefieber machte sich bemerkbar.

Die Juroren mit der Gewinnerin und der Schulleiterin

 

Der 9. November

Am 9. November war die Adalbert-Stifter-Mittelschule eingeladen, sich an der Gedenkfeier der Stadt zu beteiligen. Nach dem 2. Bürgermeister, Herrn Streit, trugen Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen einen selbst verfassten Text vor. Wir finden, dass dieser Text sehr gut ausdrückt, was uns wichtig ist - im Gedenken an den 9. November, aber auch im alltäglichen Miteinander.

Systematisch hat der nationalsozialistische Staat den jüdischen Mitbürgern ihre Rechte genommen. Es fing im Kleinen an, z.B. mit dem Ausschluss aus den Sportvereinen. Es endete schließlich damit, dass den jüdischen Mitbürgern das Recht auf Leben genommen wurde.

Der 9. November erinnert uns daran, dass wir nicht schweigen dürfen, wenn die Rechte unserer Mitmenschen angegriffen werden.

Es ist uns wichtig, dass die Menschenrechte aller geachtet werden.

Es ist uns wichtig, dass niemand ausgeschlossen wird.

Es ist uns wichtig, dass jeder sich seine Freunde selbst wählen kann.

Es ist uns wichtig, dass man lieben darf, wen man möchte.

Es ist uns wichtig, dass jeder ohne Angst leben kann.

Es ist uns wichtig, dass jeder die gleichen Rechte hat, egal welcher Religion, Nation oder welchem Geschlecht er angehört.

Wir möchten niemals auf die die Würde des Menschen verzichten.

Der 9. November erinnert uns daran, dass wir niemals auf die Würde des Menschen verzichten dürfen.

 

 

 

 

Aktuelle Informationen:

17.10.2015

Alles Wichtige auf einen Blick

Telefonnummern, Mail-Adressen

» mehr

17.10.2015

Ferien und Feiertage im Schuljahr 2015/16

Nächste Ferien: Frühjahrs-Ferien vom 8. Februar bis zum 12. Februar 2016. Der Unterricht beginnt wieder am Montag, 15. Februar 2016.

» mehr

17.10.2015

Neue Schülersprecher gewählt

Am Freitag, 16.10.2015 wählte die Vollversammlung der Mittelschule die Schülersprecherinnen und Schülersprecher für das neue Schuljahr. Erster Schülersprecher wurde Mert Topal, zweiter Schülersprecher Zeki Akyol und dritte Schülersprecherin Stefanie Orth. Arthur Bernhardt vertritt die Unterstufe. Frau Manuela Pfister und Herr Uwe Gruszka wurden zu Vertrauenslehrern gewählt.

» mehr